The Wolf of Wall Street Kritik

Man benötigt eine auf der Realität basierende Geschichte dann noch Partys, Drogen und Brüste. Diesen Mix dann noch mit Scorsese, DiCaprio und Jonah Hill abschmecken und schon hat man ein neues Meisterwerk also den Film „Wolf of Wall Street“. Die Handlung ist so dünn das egal was ich schreibe ich unweigerlich spoilern würde, deswegen lasse ich es bei diesem Film mit dem Inhalt. Schaut den Trailer das sollte reichen.

Hier der beste Trailer: http://www.youtube.com/watch?v=bqBguiQAZ3Q

DiCaprio ist der nächste Star, neben Brad Pitt in Moneyball, der Jonah Hill als Co-Star kriegt. Hill ist zu recht schon das zweitemal als bester Nebendarsteller nominiert (Moneyball), und verdient die Trophäe genauso wie Leo, welcher ihn, nach diesem Film, unbedingt gewinnen muss!!! Er ist einfach einer der bester Schauspieler auf der Welt und zeigt es eindrucksvoll in diesem Film. Er schaltet so schnell zwischen Wahnsinn, Gier, Comedy, Verachtung, Drogenabsturz und vielen unaufgezählten hin und her…es ist einfach herrlich ihm dabei zuzusehen wie er sich frei entfalten kann, den er hat keinen ebenbürtigen Gegenspieler, und er ist dabei so überzeugend, dass man ihn, obwohl er beleidigt, herumhurt, Drogen nimmt und seine Anleger betrügt, oder eben deswegen, ihn zu mögen anfängt. Das Duo DiCaprio und Hill harmoniert perfekt miteinander und beide tragen sich gegenseitig in ihrer Rolle als Jordan Belfort und Donnie Azoff. Man nimmt ihnen ihre Drogeneskapaden, angefangen beim Crack bis hin zum Koks und den Tabletten, ab. Der Film sollte betroffen machen, tut es aber nicht, er heroisiert seine beiden Hauptdarsteller. Scorsese hat sich damit schon viel Kritik eingehandelt. Allerdings ist es nicht neu für ihn, denkt man nur mal an „Goodfellas“. Auch erwähnt er in keiner Sekunde die geschädigten Belforts, aber in einem Film in dem es nur um die absurde Welt der „Geiz ist geil“ Mentalität geht kann man das auch nicht wirklich erwarten. Schuldgefühle der Angestellten Stratton Oakmont (Belforts Unternehmen) deswegen werden einfach durch Drogen und Sex unterdrückt, gerne oder besser gesagt beides zusammen im Büro, perfekt inszeniert durch eine geniale Kameraführung. Der Soundtrack ist immer perfekt auf die Szenen abgestimmt, hier beweist Scorsese extrem guten Geschmack. Genial ist meiner Meinung nach eine Slowmo von Hill mit dieser Arie ( http://www.youtube.com/watch?v=ARyq4V3Pw_c ) Das ist einfach zu gut. Der große Kritikpunkt des Films ist seine große Stärke, die vorhandenden Leerläufe zwischen den Eckpunkten der Handlung. Der Film dauert ja fast 3 Stunden, Leerläufe werden einfach durch immer aufeinanderfolgende exzessivere Partys und Drogenabstürze kaschiert, so gelangt der Film in eine Endlosschleife, jedoch will man einfach noch mehr und immer exzessiver Szenen sehen. Hier schafft es der Regisseur den Zuschauer selbst süchtig nach immer mehr zu machen. Das bemerkt man selbst aber kaum, dies ist die große Leistung diesen Films. Der Zuschauer transformiert während er diesen Streifen sieht. Anfangs ist man schon ein bisschen geschockt, dass DiCaprio Crack raucht und am Ende ist man enttäuscht von ihm weil er ein alkoholfreies Bier trinkt. Man kriegt einfach Lust darauf Drogen zu nehmen und der Streifen fordert dazu auf weil im Kontrollverlust unendlich viel Witz dargestellt wird. Das rettende Argument dagegen ist, dass man dann doch zu wenig Geld hat. Eine Satire auf die Wall Street und deren Schattenseiten, obwohl man nicht weiß ob es überspitzt dargestellt wird oder nicht doch die Realität ist. Das bleibt das Geheimnis des echten Jordan Belforts. Dieser Scorsese ist einer meiner neuen Lieblingsfilme geworden. Teilweiße saß ich im Kino und dachte mir: „Wow passiert das gerade wirklich?“. Eine absolute Empfehlung! Schaut euch diesen Film an und passt auf das ihr nicht doch zu viel Geld übrig habt.

Leon

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s