Interview mit Robert Peleikis

Was willst du dieses Jahr mit dem EHC erreichen?

Peleikis: Unter die ersten 4 in der Hauptrunde kommen und dann in den Playoffs von Serie zu Serie gucken. Am besten wäre natürlich der Aufstieg.

Wie lange willst du noch für den EHC spielen?

Peleikis: Ich schaue immer von Spielzeit zu Spielzeit. Also ich entscheide mich erst nach der Saison.

Mit wem machst du auch in der Freizeit gerne mal was?

Peleikis: Meistens mit den Partnern aus meiner Reihe, also z.B. mit Johannes Feuerpfeil und Daniel Sevo.

Hast du eine eigene Familie?

Peleikis: Ja, aber meine Freundin studiert noch in Freiburg.

Hat der EHC deiner Meinung nach dieses Jahr ein gutes Team?

Peleikis: Ja auf alle Fälle. Wir haben eine sehr breit aufgestellte Mannschaft mit sehr, sehr guter Qualität.

 

 

 

Advertisements

Ein Interview mit einem Spieler der ersten Basketball Bundesliga.

Ich habe Malte Ziegenhagen, einen Spieler von medi Bayreuth, interviewt.

1. Welche Grundschule hast du Besucht?

Malte: Ich war in der Ikarus-Grundschule in Berlin

2. Was war dein Lieblingsfach in der Schule?

Malte: Politik

3. Welches Fach konntest du nicht leiden?

Malte: Ich hasse Mathe. Mathe ist mein absolutes „Hassfach“

4. Wie gefällt es dir in Bayreuth?

Malte: Es ist neu für mich, in einer kleineren Stadt zu sein. Ich komme ja aus Berlin, und da ist Bayreuth schon ein bisschen kleiner. Aber es ist schön hier, die Umgebung, die fränkische Schweiz ist toll. Außerdem wird man hier sehr gut aufgenommen. Auch der ganze Verein ist sehr familiär. Es ist schon schön hier

5. Du bist ja schon viel gereist, wo hat es dir am besten gefallen?

Malte: Das ist schwierig zu sagen… trotz alldem was ich gesehen hab muss ich schon sagen, dass Hawaii der schönste Ort ist, an dem ich war. Ich liebe auch dieses Inselflair und das Inselleben. Es ist schon ein schöner Ort.

6. Was hättest du beruflich gemacht, wenn du nicht Basketballspieler geworden wärst?

Malte (lacht): Da hab ich nicht viel drüber nachgedacht, aber ich studiere jetzt gerade noch BWL, ich muss noch zwei Kurse fertig machen, dann habe ich meinen Abschluss. Ich bin sehr daran interessiert, selber ein Cafe in der Nähe vom Meer aufzumachen. Weil dadurch, dass ich auch schon viel gereist bin, habe ich schon Vorliebe am Meer gefunden, und würde auch gerne in der Nähe vom Meer wohnen.

7. Wie verstehen sich die Spieler von medi außerhalb des Spielfeldes?

Malte: Sehr gut. (Mike Koch läuft vorbei und Malte unterbricht kurz, um nichts falsches zu sagen 😉 )
Ja also, meine Mitspieler sind schon coole Leute. Jeder hat so seine Geschichten zu erzählen und abseits vom Spielfeld sind wir alle sehr gute Freunde, wir verstehen uns alle sehr gut. Es ist schon auch so, wie ich vorhin meinte, sehr familiär. Wir kommen alle aus anderen Stäten und auch aus anderen Ländern und deswegen sind wir schon füreinander da. Vor allem die Amerikaner wollen diesen zusammenhalt, weil sie halt selber auch von zuhause weg sind

8. Mit welchem anderen Spieler machst du auch mal Privat was (also verstehst du dich am besten)?

Malte: Ich hab mich mit Enosch sehr gut verstanden, der ja leider nicht mehr da ist, aber sonst mach ich halt mit Steve und mit Basti sehr viel. Wir gehen manchmal zusammen Golfen, wenn wir Zeit haben oder wir treffen uns auch so mal

9. Was ist dein größter Traum, was du auf dem Spielfeld einmal erreichen willst?

Malte: Also jetzt in der BBL möchte ich gern mal den Gamewinner, also dass ich halt, wenn das Spiel entschieden werden muss und ich in der letzten Sekunde den Wurf nehme, treffen. Und dann die ganzen Emotionen des ganzen Teams, wenn die dann alle auf mich zu rennen. Das wäre schon ein schöner Moment

10. Hast du einen Lieblingsspieler in der NBA? Wer?

Malte: Dirk Nowitzki natürlich. Er ist einfach ein Idol für viele hier in Deutschland, auch für mich, weil ich halt schon so ein bisschen mit ihm aufgewachsen bin. Sonst würd ich sagen ist natürlich Stephen Curry einfach eine Wucht. Der ist einfach der beste Spieler. Wie der wirft, da wirft einfach keiner so gut wie er.

11. Was machst du in deiner Freizeit, wenn du gerade mal nicht Basketball spielst?

Malte: Ich surfe sehr gerne, ( Einwurf von Sven Ammon, dem Pressesprecher von medi Bayreuth: „Auf dem Röhrensee oder was?“:-) ), wollte ich grade schon sagen, ist halt etwas schwierig hier mit dem Wasser. Also ich surfe sehr gerne, und ich wandere auch sehr gerne. Ich fahre auch viel Fahrrad, sowas halt.

12. Als medi diesen Hammersieg in Gießen geholt hat, hattest du da vorher das Spiel schon aufgegeben, und was ging in dir vor, als du begriffen hast, dass medi gewonnen hat?

Malte: Naja es war halt so. wir waren ja in der ersten Halbzeit mit fast 20 Punkten vorne. Und dann wurde es auf einmal spannend, aber wir haben uns ja auch immer wieder gefangen und als John den Wurf getroffen hat, das hat ja in dem Moment keiner erwartet. Aber deswegen ist Basketball Basketball, weil es einfach mal spannend bis zur letzten Sekunde sein kann, und es war halt toll. Ich hab sowas schon lang nicht mehr erlebt

Entweder-oder?

1. beim Frühstück: Tee oder Kaffee?
Malte: Tee

2. Im Fernsehen: Sport oder Krimi ?
Malte: Sport

3. Musik: Pop oder Klassik?
Malte: Pop

4. Sport: Golf oder Tennis?
Malte: Golf

5.Fast Food: Pizza oder Burger?
Malte: Burger

IMG_0174

Gießen 46ers vs. Medi Bayreuth

Medi Bayreuth startete nach einem gewonnenen Sprungball gut ins Spiel und lag nach 7 Minuten mit 2:11 vorne. Gießen schafften es zwar nach einer Auszeit, den Rückstand auf 4 Punkte zu verringern (7:11), der Mannschaft unter Denis Wucherer gelang es aber nicht, den Abstand zu halten.
Medi zog wieder davon und führte nach dem ersten Viertel mit 14:29 in Gießen.
Bayreuth kam selbstbewusst zurück auf das Spielfeld und zeigte auch in diesem 2. Viertel eine gute Leistung, sodass Medi Bayreuth zur Halbzeit mit 32:47 führte.
Im dritten Viertel ging es dann für Bayreuth bergab. Vielleicht auch deswegen, weil die Mannschaft jetzt nicht mehr nur gegen das Team der 46ers, sondern auch gegen die pfeifenden und buhenden Fans spielen musste. Medi spielte zwar noch gut genug, um in der Viertelpause mit einer 50:58 Führung vom Feld zu gehen, aber im Vergleich zur ersten Halbzeit hatte sich das Spiel der Bayreuther stark verschlechtert.

Das vierte Viertel sollte der reinste Nervenkitzel für beide Mannschaften werden.

Medi Bayreuth hatte nach guten zwei Minuten Spielzeit 6 Punkte verloren und lag jetzt nur noch mit 58:60 vorne.
Bayreuth schaffte es zwar vorerst noch die Führung bei mindestens zwei Punkten zu halten, aber als dann noch 3 ½ Minuten zu spielen waren, glich Gießen erst aus und ging kurz darauf mit 66:64 in Führung. Die Jungs von Medi gaben aber nicht auf und erkämpften sich den Ausgleich. Noch knapp 2 Minuten zu spielen und die beiden Mannschaften lagen gleichauf. Die Halle tobte.
Noch 50 Sekunden zu spielen und immer noch stand es 66:66. Der Bayreuther Coach Mike Koch nahm nochmal eine Auszeit, doch Gießen holte sich danach erneut die Führung.
16 Sekunden zu spielen und Bayreuth lag mit 2 Punkten hinten. War das noch zu schaffen?
Medi im Angriff, Andrew Naymick mit dem Korblegerversuch. Er scheiterte! Die Bayreuther Fans verzweifelt, alle dachten das Spiel wäre gelaufen. Doch da war der Ball wieder bei Bayreuth, Offensive Rebound!!! Noch 2 Sekunden Spielzeit auf der Uhr, John Flowers an der Dreierlinie, wirft, und trifft! Dann ist es amtlich, Sieg für Bayreuth in Gießen, 68:69 der Endstand, und jetzt sind es die Bayreuther, die feiern, ihre Mannschaft und allen voran, John Flowers, den Mann des Tages.

Nächste Heimspiele von Medi Bayreuth:

  • am Sonntag, den 05.12.2015, 18:30 Uhr, gegen ratiopharm Ulm
  • am Mittwoch, den 23.12.2015, 20:30 Uhr, gegen BG Göttingen
  • am Samstag, den 16.01.2016, 18:30 Uhr, gegen EWE Baskets Oldenburg
  • am Samstag, den 23.01.2016, 18:30 Uhr, gegen Phoenix Hagen
  • am Samstag, den 06.02.2016, 18:30 Uhr, gegen Crailsheim Merlins

images (2)

 

Nächste Heimspiele vom EHC  Bayreuth:

  • am Freitag, den 27.11.2015 gegen EV Landshut um 20.00 Uhr
  • am Freitag, den 04.12.2015 gegen EC Peiting um 20.00 Uhr
  • am Sonntag, den 13.12.2015 gegen EC Bad Tölz um 18:00 Uhr
  • am Freitag, den 18.12.2015 gegen EV Weiden um 20:00 Uhr
  • am Samstag, den 26.12.2015 gegen EHC Klostersee um 16:00 Uhr

images

Sportevents in Bayreuth

Nächste Heimspiele des EHC:

23.10.2015 EHC vs Selber Wölfe

15.11.2015 EHC vs ERC Sonthofen

20.11.2015 EHC vs Wölfe Schönheide

27.11.2015 EHC vs EV Landshut

images

Nächste Heimspiele von Medi:

 

30.10.2015 Medi Bayreuth vs. WALTERS Tigers Tübingen

14.11.2015 Medi Bayreuth vs. Telekom Baskets Bonn

22.11.2015 Medi Bayreuth vs. MHP RIESEN Ludwigsburg

05.12.2015 Medi Bayreuth vs. ratiopharm Ulm

images (2)